Talweg 15 , 74834 Elztal-Dallau

06261 - 89 32 37 tierheim-dallau@gmx.de

Zoe & Candy (Fremdvermittlung)

Chinese Crested Semi Hairless (bei den Chinese Crested gibt es die mit zierlichem und die mit kräftigem Körperbau. Zoe hat einen kräftigen Körperbau und leider einige Gramm zuviel auf den Rippen)
ca. 32 cm (Rücken) bis 38 cm (Kopfhöhe) hoch, geboren am 15.08.2011
nicht kastriert, ist gechipt

Zoe (auch „Coco“ genannt, wir rufen sie sowohl als auch mit beiden Namen, im Moment öfters mit „Coco“)

– sie ist eine absolut tolle Hündin; okay, sie sie hat ein paar Macken, die hat aber ja wohl jeder.

– sie ist für ihr Alter topit (bis auf einige Gramm zu viel auf den Rippen) geht sehr gerne raus und liebt ausgiebige Spaziergänge, will ihrem Besitzer gefallen.

– Autofahren geht mit ihr, sie ist aber sehr unruhig und will immer auf den Schoß, was ja nicht geht, aber sie verträgt das Autofahren und muß sich nicht übergeben.

– sie ist Menschen gegenüber freundlich. Auch Fremden gegenüber ist sie eigentlich nicht misstrauisch, sondern eher gleich aufdringlich, sie will gesehen und begrüßt werden. Sie ist eine richtige Knutschkugel, wenn man nicht aufpaßt wird man komplett abgeleckt.

– Kindern gegenüber ist etwas misstrauisch. Sie geht erst hin, weicht dann aber zurück wenn die Kinder sie streicheln wollen. Die Kinder sollten schon etwas größer sein. Sie sollten schon wahrnehmen/erkennen können wann es genug ist und Zoe (Coco) ihre Ruhe haben will.

– mit kleinen und auch größeren Hunden wird es nach einem ersten Schnuppern oder Gebell schnell harmonisch je nach Sympathie auch mal nicht.

– wenn man etwas Leckeres zu Essen/Fressen in der Hand oder auf dem Teller hat, dann kann sie schon ein bißchen aufdringlich sein.

– sie geht gut an der Leine aber sie zieht wie eine Wahnsinnige, weil es ihr evtl. nicht schnell genug voran geht wohin ihre Nase sie zieht. Sie hört einigermaßen auf Zuruf “ wenn sie nicht zu sehr abgelenkt wird.

– sie ist manchmal unserer kleinsten und ältesten Chihuahuahündin „Ashanta“ gegenüber domi-nant, diese ist aber auch dominant und dann fetzt es.

– sie ist Menschen gegenüber freundlich, schnell zutraulich, verspielt und läßt sich auch gerne kuscheln, sie leckt viel. Sie reagiert mit Knurren wenn sie etwas nicht möchte oder es ihr zuviel ist. Wird darauf nicht reagiert, schnappt sie auch mal.

– bei Katzen bellt sie, jagd ihnen hinterher wenn sie eine im Garten entdeckt. Coco zusammen mit einer Katze in einer Wohnung oder in einem Raum – keine Ahnung was passieren würde.

– sie bleibt nicht gerne alleine in der Wohnung, sie war seit kleinauf sogut wie nie alleine in der Wohnung, vielleicht deshalb. Sie macht aber nichts kaputt wenn sie alleine ist.

– sie weiß eine Hundetoilette (ganz großes offenes und niedriges Katzenklo) zu benutzen.

– die Fell- und Körperpflege ist bei Zoe etwas schwierig. Sie mag es nicht, zappelt dabei ständig rum und leckt einem, so nach dem Motto „laß mich bloß in Ruhe damit“, deshalb ist sie meist voller Zippen oder sogar verfilzt. Mitesser läßt sie sich auch nicht raus machen.

Wir hoffen, daß sie ganz schnell ein neues Zuhause bei lieben Menschen findet.

****************
Chihuahua (sie ist für einen Chihuahua sehr groß, wir glauben, daß sie auch etwas Spitz in sich haben könnte)
ca.29cm(Rücken) -34 cm (Kopfhöhe) hoch, geboren am 28.02.2008 (hat leider einige Gramm zu viel auf den Rippen)
nicht kastriert, nicht gechipt

Candy (auch „ChiChi“ genannt, wir rufen sie sowohl als auch mit beiden Namen)

– sie ist eine absolut tolle Hündin; okay, sie sie hat ein paar Macken, die hat aber ja wohl jeder.

– sie ist für ihr Alter fit (bis auf einige Gramm zu viel auf den Rippen) geht gerne raus und will ihrem Besitzer gefallen. Allerdings geht spazieren gehen nicht mehr so schnell und nicht mehr so weit aufgrund ihres Übergewichts.

– sie ist ein absolut toller „Auto-Fahr-Hund“, Autofahren findet sie klasse, sie hat keine Angst oder muß sich gar übergeben.

– sie ist Fremden gegenüber anfangs etwas misstrauisch und bellt, das legt sich sobald sie merkt, daß ihr niemand etwas Böses will. Man muß sich um sie bemühen, nicht gleich aufge-ben.

– Kindern gegenüber ist etwas misstrauisch. Die Kinder sollten schon etwas größer sein. Sie sollten schon wahrnehmen/erkennen können wann es genug ist und Candy (ChiChi) ihre Ruhe haben will.

– Candy läßt sich auch gerne mal ‘rätzen’ (mit der Hand nach ihren Pfoten schnappen und wie-der zurückziehen) , krabbelt dabei rückwärts und wälzt sich quer durch die Bettdecke.

– mit kleinen und auch größeren Hunden wird es nach einem ersten Schnuppern oder Gebell schnell harmonisch je nach Sympathie auch mal nicht. Bei schwarzen Hunden hört sie nicht mehr auf zu bellen (jedenfalls so unsere Erfahrung)

– sie ist nicht aufdringlich eher zurückhaltend, es sei denn man hat was Leckeres zu Es-sen/Fressen in der Hand, dann kann sie sowas von nicht ermüdend aufdringlich sein.

– sie geht gut an der Leine, hört einigermaßen auf Zuruf „Candy(ChiChi) warte“ funktioniert ganz gut, wenn sie nicht abgelenkt wird.

– sie ist nicht dominant, ist schnell unterwürfig.

– mit Menschen zu denen sie großes Zutrauen hat, ist sie verspielt, zutraulich und läßt sich auch mal durchkuscheln – geht wenn es ihr zuviel wird oder schnappt auch mal wenn derjenige im-mer noch nicht kapiert hat, daß es ihr genug ist.

– bei Katzen bellt sie, jagd ihnen hinterher wenn sie eine im Garten entdeckt. Candy zusammen mit einer Katze in einer Wohnung oder in einem Raum – keine Ahnung was passieren würde.

– die Fellpflege ist bei ihr ganz unproblematisch, sie läßt sich kämmen, evtl. Zippen etc. entfer-nen und läßt sich auch ansehen wenn sie mal etwas hat.

– große kleine Macke: sie ist schon sehr wachsam, was ja manchmal kein Fehler ist, aber oft bellt sie wegen jeder Kleinigkeit z.B. irgendetwas rennt/huscht durch den Garten, dann wird gebellt, irgend ein Hund läuft auf der Straße an der Wohnung vorbei – dann wird gebellt oder irgendjemand bleibt auf der Brücke des Staudamms stehen und schaut auf den Bach – dann wird gebellt.

– es ist unproblematisch sie längere Zeit alleine in der Wohnung zu lassen, sie hat bisher nie etwas kaputt gemacht. Höchstens mal gebellt.

Wir hoffen, daß sie ganz schnell ein neues Zuhause bei lieben Menschen findet.

Bei Interesse, melden sie sich bitte im Tierheim

zurück zur Übersicht