Talweg 15 , 74834 Elztal-Dallau

06261 - 89 32 37 tierheim-dallau@gmx.de

Bilo (Fremdvermittlung)

Ein Appenzeller Mischling, Rüde, nicht kastriert,
2 Jahre und 7 Monate jung.

Unser Bilo ist ein wunderschöner, verspielter, sehr intelligenter, lebhafter und aktiver junger Hund, der aber auch ausgiebige Kuschel- und Schmuseeinheiten liebt.
Jedoch ist er auch sehr misstrauisch und ängstlich Fremden und seiner Umgebung bzw. Umweltreizen gegenüber. Leider hat er nie gelernt wie er mit seiner Angst und seinem Misstrauen umgehen soll / kann, was bei ihm zu einem sehr hohen Stresslevel führte. Hierdurch hat er irgendwann für sich gelernt seinen Stress durch kauen (auch unsere Waden) und durch bellen abzubauen und seine Angst mit Angriff zu überspielen, was sich in bellen, kreiseln, in die Leine springen und um sich schnappen äußert. Dieses Verhalten zeigt er vor allem bei den täglichen Gassi Runden (bei Begegnungen mit Hunden, Autos, Radfahrern und Joggern) und bei Besuch fremder Personen.
Es wurden schon mehrere verschiedene Trainingsmethoden mit verschiedenen Trainern und Hundeschulen ausprobiert, jedoch war noch nicht die richtige Methode für ihn dabei.
Durch das Ausprobieren der verschiedenen Methoden hat er leider auch noch das Vertrauen in Frauchen und Herrchen verloren, was ihn noch zusätzlich unter Stress setzt. Durch sein Misstrauen kann er auch nur schwer mit Zurechtweisungen umgehen und hat auch den Spaß am Gassigehen verloren, sogar Angst hiervor entwickelt, was das Anleinen sehr erschwert, auch hier kann es zu kritischen Situationen (schnappen) kommen.
Solange er nicht in Situationen kommt in denen sein Stresslevel ansteigt, also in Situationen in denen er mit Frauchen und Herrchen alleine im ruhigen Zuhause ist und kuscheln und spielen kann, ist er ein richtiger Goldschatz, der den körperlichen Kontakt sucht und Frauchen auch gerne mal beim Sortieren der Wäsche hilft.
Wenn er jemanden erstmal in sein Herz geschlossen hat, zeigt er dies durch überfreundliches begrüßen, ausgiebiges kuscheln, Küsschen verteilen und Spielaufforderungen.
Er spielt sehr gerne „verstecken & fangen“, Ballspiele, mit seinem Kroki (Stoffkrokodil), Zerrspiele, Leckerlisuchspiele, kaut sehr gerne (Kong, Knochen, usw) und klaut sehr gerne gebrauchte Socken.
Er beherrscht die Grundkommandos Sitz, Platz, Aus und Bleib. Den Rückruf muss man mit ihm noch trainieren, da er aufgrund seinem Verhalten bei Spaziergängen nicht ohne Leine laufen konnte seither.
Mit kleineren Hunden hat er normalerweise kein Problem und freut sich auch auf Spieleinheiten. Bei größeren Hunden ist seine Angst und Unsicherheit zu groß, sodass er hier mit Angriff reagiert.
Durch die Schwangerschaft von Frauchen hat sich das problematische Verhalten leider noch verstärkt und er tut sich tagsüber immer schwerer von seinem hohen Stresslevel runter zu kommen, was ihm den Alltag zusätzlich erschwert. Auch würde ihn die Geburt des Babys und die Veränderung (wir könnten ihm und seinem intensiven Training dann nicht mehr gerecht werden) dadurch zusätzlich unter Stress setzen, was in der Situation dann wahrscheinlich auch gefährlich für das Baby werden könnte. Somit wäre es aus Sicherheitsgründen für Hund und Kind wichtig, dass er ein Zuhause findet in dem keine kleinen Kinder leben.
Frauchen und Herrchen möchten ihm sehr gerne ermöglichen ein entspanntes, angstfreies und glücklicheres Leben zu führen. Leider können sie ihm hierfür nicht die nötige Sicherheit geben und haben somit schweren Herzens beschlossen ihn in erfahrene Hände abzugeben, die ihm dies ermöglichen können.

Bei Interesse wenden sie sich bitte an die Besitzer: 079419079081

<< zurück zur Übersicht